LogoHomepage2
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Slider News
blockHeaderEditIcon
news
blockHeaderEditIcon
Weisse Ring Trailchallenge in Lech am 17.08.2019

Weisse Ring Trailchallenge in Lech am 17.08.2019 

Was man nicht alles freiwillig macht!!! 30 Kilometer, 2300 Höhenmeter hoch und runter....3 Berge. Für einen Flachlandtiroler schon eine hohe Hausnummer, aber Berglauf ist ja schon lange ein kleiner Splin von mir. Ich habe zwar keine Berge zum trainieren, aber es macht einfach riesig Spaß einen Berg zu laufen. Ich bin zwar immer noch ein Freund von den guten alten Bergläufen, im Tal ist Start und am Gipfel das Ziel, aber leider sterben diese Bergläufe so langsam aber sicher aus und werden ersetzt von "Trailruns" - das Gelände ist immer noch gleich wie früher, nur muss man wieder runter. Pflicht ist ein Rucksack auf dem Rücken mit relativ sicherer Ausrüstung für Notfälle die in den Bergen immer auftreten können.  Ich meldete mich nach einer langen Verletzung trotzdem dort an und freute mich auf den Trailrun in Lech, traf dort auch einige alte Laufkollegen. Ich der Nordic Walker unter vielen Top Bergläufern und Trailrunnern - meine Ziele....ohne Sturz ins Ziel kommen, ein Platz unter den Top 100, meine endlich verheilte Verletzung sollte halten. Endlich kam der Start und über 200 verrückte starteten auf die schwierige Strecke der "Großen Helden Wertung", der 1. Anstieg ging zur Kriegeralpe und war mit über 600 Höhenmeter schon ganz schön knackig, oben angekommen ging es steil nach "Zug" runter um dann auf das "Madloch Joch" zu rennen...ein steiler Anstieg mit 1000 Höhenmeter ging es hoch. Ein schöner Weg führte dann  nach Zürs, dort wartete Karin...hier gab ich das Zeichen...es geht für mich weiter! Von Zürs ging es nochmals 700 Höhenmeter hoch über die Trittalp zum Rüfikopf - dort hatten die Läufer über 26 Kilometer in den Beinen und 2300 Höhenmeter noch dazu - es folgte der Hammer - ein Abstieg von 1000 Höhenmeter auf 4 Kilometer! Eine kleine Sensation oben am Berg, ich lag auf Platz 24 und was passierte dann - da mir meine Beine und alle anderen Knochen sehr wichtig sind, nahm ich Tempo raus (hatte aber auch immer wieder Krämpfe) und verlor viele viele Plätze. Im Ziel lag ich auf Rang 55 (ist ja meine Lieblingszahl). Eigentlich ein perfektes Rennen und das wichtigste...es geht mir gut! Ein tolles Event und am Tag drauf ging es zur Belohnung auf den...."Rüfikopf"!

 

Wetter
blockHeaderEditIcon

Schneeschuwandern
blockHeaderEditIcon

Schneeschuhwandern
Winter 2019/2020

Hier können Sie sich anmelden

Infoblatt herunterladen

NwNuernberg
blockHeaderEditIcon
Footer-1
blockHeaderEditIcon

Postanschrift:

Tilgenstr. 3
88361 Altshausen

Telefon: +49 171 6711579

Email: michael@mika-sports.com

Footer-2
blockHeaderEditIcon
Footer-3.1
blockHeaderEditIcon

MI-KA Sports Logo Button

 

Copyright
blockHeaderEditIcon

© CND Vertrieb + Service eK | Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*