*
EineweltladenLogo
blockHeaderEditIcon

Einewelt-Menue
blockHeaderEditIcon
Einewelt_Slider
blockHeaderEditIcon
    Nudelhaus Trossingen

    genießen und helfen – das NUDELHAUS ein soziales Projekt

    Das Nudelhaus in Trossingen ist ein Wirtschaftsbetrieb des Vereins "Lebenshaus", in dem Menschen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten aufgenommen werden.

    Die Erfahrung im Lebenshaus hat sehr schnell gezeigt, dass es für diese Menschen sehr schwierig ist, in der heutigen Leistungsgesellschaft einen Arbeitsplatz zu finden und zu halten.

    Daraus entstand der Wunsch, eine eigene Beschäftigungsmöglichkeit zu schaffen, in der auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Mitarbeiter Rücksicht genommen werden kann. Zu diesem Zweck wurde 1992 ein weiteres Gebäude in Trossingen gekauft und zum "Nudelhaus" ausgebaut. Bewusst wurde eine Produktionsweise gesucht, bei der noch viel Handarbeit anfällt.

    Zu Beginn konnten zwei Mitbewohner des Lebenshauses beschäftigt werden, inzwischen hat sich die Anzahl der Mitarbeiter auf achtundzwanzig erhöht.

    Die Mitarbeiter produzieren täglich eine große Auswahl an  traditionellen, innovativen und mediterranen Feinkostartikeln.

    Zum Sortiment des Nudelhauses gehören über 50 verschiedene Sorten getrockneter Teigwaren;

    auch Vollkornprodukte und Teigwaren aus kontrolliert biologischen Anbau ohne Ei zählen dazu.

    Zu den gewalzten Nudeln gehören:

    alle Arten von Spaghetti, Fettuccine, Spaghettini, Nidi, Papardelle, Toskanische Kräuternudeln

    sowie Dinkelnudeln, Vollkornnudeln.

    Die Herstellung aller Hartweizengrießsorten ist aus kontrolliert biologischem Anbau.

    Außerdem gibt es zu verschiedenen Anlässen immer wieder Sonderherstellung, so dass pünktlich zur Fußball WM die „Fußballnudeln“ in schwarz, rot, gold angeboten werden.

    Viele Sorten von Nudeln und jetzt auch die „FUSSBALLNUDELN“ zur WM können Sie in unserem Eine-Welt-Laden erwerben.

    Öffnungszeiten: Di. 15:00 -18:00 Uhr, Mi. 9:30-11:30, Fr. 9.30-11:30 und 15:00 – 18:00 Uhr und sam Samstag von 9:30 – 12:00 Uhr.

     

    Nochmaliger Hinweis: AM SAMSTAG 09. Juni ist von 14:00 – 17:00 Uhr unser „Faires Kaffeekränzchen“ mit Ladenöffnung. Am Vormittag ist deshalb das Lädele geschlossen.

    13:00 Uhr –Nordic Walking Schnupperkurs für Anfänger, 14:30 Uhr für Fortgeschrittene

    Weltladentag 2018

    EINE-WELT-GRUPPE Altshausen e.V.

    Weltladentag 2018 – Ausbeutung von Mensch und Umwelt stoppen! Menschenrechte schützen!

    Bereits im Mai war der internationale Weltladentag. Er stand unter dem Motto: „Ausbeutung von Mensch und Umwelt stoppen! und möchte dabei wieder auf die weltweit ungerechten Arbeits- und Menschenrechte aufmerksam machen.

    Deutschland hat sich dazu verpflichtet, für sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen weltweit zu sorgen - unter anderem im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungsziele. Auch der Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten steht dabei auf der globalen Agenda. Und hier gibt es auch für Deutschland noch jede Menge zu tun!

    Faire Arbeitsbedingungen für alle können nur erreicht werden, wenn Unternehmen gesetzlich verpflichtet werden, Menschenrechte entlang ihrer gesamten Lieferkette zu achten.

    Aus diesem Anlass lädt die Eine-Welt-Gruppe Altshausen am Samstag, den 09. Juni von 14:00 bis 17:00 Uhr zum fairen „Kaffee- und Kuchenkränzle“ in und um unseren Eine-Weltladen in der Bismarckstraße in Altshausen ein.

    Ein besonderes Angebot bietet an diesem Nachmittag Nordic Walking Weltmeister Michael Epp an. Mit Treffpunkt vor unserem Laden lädt er bereits um 13:00 Uhr für Anfänger und um 14:30 Uhr für Fortgeschrittene zu einer kostenlosen Schnupperstunde im Nordic Walking ein.

    Alle Interessierten laden wir dazu ganz herzlich ein!

    Durch die Seniorengruppe der Nordic Walking Schule Michael Epp und durch die Eine-Welt-Gruppe Altshausen ist für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Die Einnahmen aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf kommen unseren Projekten zugute.

    Wir freuen uns über viele Besucher! Unterstützen Sie die Idee der Weltläden!

    Unser Weltladen hat nachmittags während dieser Zeit geöffnet, dafür ist morgens geschlossen.

    Bericht Mitgliederversammlung

    Am 02.02.2018 fand die Mitgliederversammlung der Eine-Welt-Gruppe Altshauen e.V. statt.

    Frau Marianne Epp als Vorsitzende und Frau Brigitte Reißer als 2. Vorsitzende begrüßten die anwesenden Mitglieder und weisen darauf hin, dass ordnungsgemäß, durch Veröffentlichungen zur Mitgliederversammlung, eingeladen wurde. Die Eine-Welt-Gruppe ist gut aufgestellt und verfügt über eine stabile Mitgliederzahl (derzeit 80 Mitglieder).

    Heidi Schneiderhan als Kassiererin gibt einen Überblick über die Ein- und Ausgaben aus den letzten zwei Jahren. Im Jahr 2017 wurden 23.616,15 Euro eingenommen. Die Ausgaben belaufen sich auf 22.916,08 Euro, d.h. zum Jahresende wurde ein Kontostand von 1.742,22 €uro erreicht. Davon müssen noch Unkosten für Miete, Strom und Versicherungen abgezogen werden. Heidi Schneiderhan betont, dass der Laden nur laufen kann, weil alle Mitarbeiter so ehrenamtlich engagiert und geringe Fixkosten da sind. Dem aktuellen Vorstand wurde von allen Seiten eine gute und engagierte Arbeit bescheinigt und mit einstimmigem Ergebnis entlastet.

    Bei den Neuwahlen wurden folgende Personen einstimmig neu bzw. wiedergewählt: Marianne Epp (Vorstizende), Brigitte Reißer (2. Vorsitzende), Heidi Schneiderhan (Kassier), Stefan Neher (Schriftführer) und drei Beisitzer (Christel Zahner, Christa Reißer und Hiltrud Fuchshuber). Wir wünschen dem Vorstand und dem ganzen Verkäuferteam weiterhin so eine gute und engagierte Arbeit. Dafür wurde extra nochmals ein großer Dank an alle ausgesprochen.

    Folgende Termine stehen in nächster Zeit an: 2. März Weltgebetstag im kath. Gemeindehaus, 10. März ab 14:00 Uhr fairer Markt im Gemeindehaus in Blitzenreute  und am 09. Juni von 14.00-17:00 ein faires Kaffeekränzchen in und um den Eine-Welt-Laden in Altshausen.

    Von der Belegschaft des DEISENHOFes in Boos wurden 170,00 Euro für das Michbecherprojekt in Argentinien eingesammelt. Zusammen mit einer Spende aus dem Eine-Welt-Laden in Altshausen wurde das Geld an Frau Schneiderhan weitergegeben. Dafür ganz herzlichen DANK!

    Weltgebetstag 2. März 2018

    Eine-Welt-Gruppe Altshausen e.V.

    Der Weltgebetstag am 2. März 2018 kommt aus Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas, einst niederländische Kolonie, mit 13 Naturschutzgebieten. Noch immer besteht circa 90 % des Staatsgebietes aus Regenwald mit mehr als 1000 Baumarten, 715 Vogelarten und 60 verschiedenen Arten von Blumenarten. Wie in den meisten tropischen Ländern ist die Natur auch in Surinam gefährdet durch Raubbau, den Bauxit- und Goldabbau.

    90 % der Bevölkerung leben in der Küstenregion und die Frauen aus Surinam erzählen von ihren Volksgruppen und Lebensweisen, ihrer Beziehung zum umgebenden Lebensraum. Surinam hat eine lange Kolonialgeschichte mit Einwanderern aus drei Kontinenten. Heute zeigt sich das in einer multi-ethnischen Bevölkerung mit rund 20 Sprachen, wo in der Hauptstadt eine Moschee neben einer gotischen Kirche und ein Tempel neben einer Synagoge stehen.
    Die Bewahrung der Schöpfung ist den Frauen ein zentrales Anliegen und sie haben deshalb den Schöpfungsbericht (Gen1,1-31) ins Zentrum ihrer Gottesdienstordnung gestellt.
    Aber nicht nur die Natur, auch junge Menschen brauchen ein „sorgendes Umfeld“. Mit den Surinam-Projekten werden die Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen zum Positiven verändert und die Position der Frauen in ihren Gemeinden gestärkt.

    Am 2. März findet ein ökomenischer Gottesdienst statt mit einem anschließenden Beisammensein um 19:00 Uhr im kath. Gemeindehaus Altshausen. Es wird dort ein kleines Sortiment aus unserem Laden verkauft.

    ÖKO Testnote "sehr gut"

    Eine-Welt-Laden Altshausen

    Öko Testnote „sehr gut“ für die FAIRE BANANE!!!

    Der Verein BanaFair e. V. ist eine deutsche Importorganisation des Fairen Handels, die seit 1986 Bananen zu Fair-Trade-Bedingungen nach Europa einführt und vertreibt. Vermarktet werden Bananen von Kleinbauernfamilien, die ihre Erzeugnisse unabhängig von den multinationalen Konzernen produzieren. BanaFair setzt einen politischen Schwerpunkt in der Durchsetzung sozialer und ökologischer Mindeststandards bei der Bananenproduktion.

    Durch die vertraglich festgelegte Fair-Trade-Prämie erzielen die Bauern bei BanaFair einen deutlich höheren Preis als auf dem Weltmarkt üblich. BanaFair finanziert durch den Projekt-Aufschlag darüber hinaus soziale und ökologische Projekte von Partnerorganisationen, die darauf abzielen, die Arbeitsbedingungen und die soziale Situation der Produzentenfamilien zu verbessern.

    Das Magazin ÖKOTEST hat in seiner neuesten Recherche 22 Anbieter von Bananen getestet. Dabei wurde die Einhaltung von Mindeststandards geprüft, aber auch die Untersuchung auf Pestizide. Bei allen konventionellen Produkten haben die Tester überall Rückstände von Pestiziden (vorwiegend auf der Schale) festgestellt. Die Bio-Produkte waren, bis auf einen, alle frei von Rückständen bzw. lag dieses Produkt über dem Bio-Orientierungswert.

    Die BanaFair Bananen aus unserem Eine-Welt-Laden waren frei von jeglichen Pestiziden und sind auch in Bezug auf Produktbedingungen und Transparenz von ÖKO-Test mit der Note „sehr“gut“ bewertet worden!

    Das freut uns natürlich sehr, dass wir so ein tolles Produkt anbieten können und bestärkt und wieder einmal, dass wir mit der Idee und der damaligen Gründung der Eine-Welt-Gruppe Altshauen e.v. und unserem Lädele einen tollen Beitrag für unsere Mitmenschen leisten.

    Wir freuen uns immer über einen Besuch in unserem Laden!

    Öffnungszeiten: Di.: 15-18 Uhr, Mi.: 9.30-11.30 Uhr, Fr.: 9.30-11.30 u. 15.00-18.00 Uhr sowie am Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr

      OekoFair
      blockHeaderEditIcon
      EineweltMenue-Footer
      blockHeaderEditIcon
      Copyright
      blockHeaderEditIcon

      © CND Vertrieb + Service eK | Login

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail